Dr. Dirk Stiefs¹, Amina Zaghdane² Niklaas Hibbeler³

Dr. Dirk Stiefs - oben im Bild, Amina Zaghdane - Bildmitte, Niklaas Hibbeler - unten im Bild¹ DLR_School_Lab, Bremen
² DLR_School_Lab, Bremen
³ DLR_School_Lab, Bremen

Programmieren eines Marsrovers
Roboter werden oft dort eingesetzt, wo Arbeit für den Menschen zu gefährlich ist. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR beschäftigt sich mit dem Einsatz von Robotern in der Raumfahrt, in der sie häufig die Astronauten unterstützen oder, auf fremden Planeten, sogar ersetzen müssen. Die aktuellen Marsrover haben schon viele wichtige Informationen zur Zusammensetzung des Planeten Mars und seiner Atmosphäre liefern können. Das DLR Bremen hat sich unter anderem mit der Entwicklung spezieller Räder und Forschungsinstrumente an Marsmissionen beteiligt. Und auch bei der nächsten Mission, ExoMars, macht das DLR mit.

Im DLR_School_Lab Bremen, eines der 15 Schülerlabore des DLR, erfahren Schülerinnen und Schüler, dass Marsrover aufgrund der Signalverzögerung nicht direkt gesteuert werden können, sondern für ihre Bewegungen und Aufgaben vorab programmiert werden müssen. Anhand von Rover-Modellen können die Schülerinnen und Schüler eigene Programmiererfahrungen sammeln und verschiedene Aufgaben lösen. Dies geht sowohl in Präsensform im DLR_School_Lab, als auch rein virtuell im Klassenzimmer oder im Home-Schooling. In dem Workshop stellen wir dieses Angebot vor und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können selbst die Programmierumgebung ausprobieren. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Zu den Personen
Dr. Dirk Stiefs studierte in Oldenburg Physik und promovierte in Oldenburg und Amsterdam. Seit 2011 ist er Leiter des DLR_School_Lab Bremens, das Schülerlabor des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Bremen. Darüber hinaus moderiert Herr Stiefs Science Shows von kleinen Science Slams bis hin zu Veranstaltungen mit über 16.000 Schülerinnen und Schüler, bei der DLR_Raumfahrt_Show 2019 in Erfurt.

Amina Zaghdane studiert Technomathematik an der Universität Bremen und arbeitet im DLR_School_Lab Bremen. Zudem konzipiert, realisiert und begleitet sie freiberuflich weitere Bildungsangebote, überwiegend im MINT-Bereich, im Rahmen unterschiedlicher Projekte.

Niklaas Hibbeler studiert an der Universität Bremen im Master Betriebswirtschaftslehre. Seit 2015 ist er als studentische Hilfskraft beim DLR_School_Lab Bremen. Seine besonderen Interessen liegen in den Bereichen Robotik, 3D-Druck und 3D Modellierung.